Unsere Historie

Der Zentraleinkauf Baubedarf damals und heute

1971

Gegründet wurde die “Zentrallager Baubedarf GmbH”, der heutige ZEB, im Jahre 1971 von damals 10 Baustoff-Fachhändlern – zu einer Zeit, als die westdeutsche Baukonjunktur ihren Höhepunkt erreicht hatte. Durch die damalige Komplexität der Beschaffung von Baustoffen, der Lagerung und der sich stetig weiterentwickelnden Produktvielfalt, entstand die Idee in der Nähe der Zementwerke ein Zentrallager für moderne Bauelemente und Baustoffe zu errichten.

Um weitere Vorteile im Einkauf zu erlangen, schloss man sich der Kooperation Interbaustoff in Bad Nauheim an.

1985

Mitte der Achtzigerjahre entschieden sich die Gesellschafter, weitere Baustoff-Fachhändler den Bezug aus dem Zentrallager und in der Strecke zu ermöglichen. Sukzessive entstand aus dem regionalen Zusammenschluss eine Baustoff-Verbundgruppe

1990

Aufgrund der Wende entschloss man sich für ein Engagement in den neuen Bundesländern. Im Jahr 1991 kamen die ersten Händler aus Sachsen-Anhalt hinzu. Die Zahl der Mitglieder stieg so rasant, dass man sich für ein weiteres Zentrallager in Staßfurt entschied. Es wurde eine entsprechende Fläche mit Hallen angemietet.

1997

Im Jahre 1997 wurde in Hecklingen(Sachsen-Anhalt) das zweite eigenständige Zentrallager gebaut. Dadurch war man in der Lage, eine Logistik für die neuen Bundesländer, Niedersachsen und Bayern anzubieten.

2000

Aus der Zentrallager Baubedarf GmbH & Co. KG wurde im Jahre 2000 die Zentraleinkauf Baubedarf GmbH & Co. KG. Die Namensänderung erfolgte aufgrund der Weiterentwicklung und der Ausweitung des Leistungsspektrums, welches nicht nur das Zentrallagergeschäft umfasste.

2008

Der ZEB öffnete sich für weitere Gesellschafter. Im Jahr 2008 wurde die erste Raiffeisen-Genossenschaft als Gesellschafter aufgenommen. In dem Zeitraum bis 2013 stieg die Gesellschafterzahl kontinuierlich an. Das Dienstleistungspaket wurde ständig ausgebaut.

2013

Im Jahr 2013 wurde entschieden, dass der ZEB als Verbundgruppe ohne weitere Kooperation am Markt agiert. Der ZEB verzeichnete seitdem ein kräftiges Umsatzwachstum und es traten weitere Mitgliedsfirmen der neuen Kooperation bei.

2017

In 2016 entschied sich der ZEB, den Mitgliedern auch ein Einzelhandelskonzept anzubieten. Aufgrund dieser Erweiterung bietet der Zentraleinkauf Baubedarf ein attraktives Dienstleistungspaket für Baustoffgroßhändler und Baumarktbetreiber.